Veränderungs­­­management

(Change Management)





Der Begriff Innovation ist bei uns Menschen positiv belegt.




» Wie kommt es, dass wir Menschen uns aber mit Ver­änderungen so schwer tun?




Die Organisation von Ver­än­de­rungen ist im Grunde die ur­eigen­ste Auf­gabe des Projekt­mana­gements. Es geht bei Pro­jek­ten ja immer um Veränder­ungen. Pro­jekte, deren Rea­li­sation die um­ge­ben­de Organi­sation verändern, müssen jedoch einen schwer vor­her­seh­baren “Faktor” berück­sich­tigen: den Menschen!


Der Mensch in der Organi­sation, mit seinen Gefühlen, Er­war­tun­gen und Ängsten bestimmt maßgeblich über den Erfolg eines Vor­habens mit.




Wer Projekte mit großem organisatorischen Einfluss erfolgreich umsetzen möchte, kommt nicht am Ver­änderungs­mana­gement (neudeutsch Change Management) vorbei – auch wenn es sich nicht um reine Organisations­projekte handelt!





Im Fokus des er­folg­reichen Ver­ände­rungs­manage­ment stehen:

  • Wandlung: Die nach­haltige Wandlung der Einstellung der in der Orga­ni­sa­tion beschäftigten Menschen zu einem Vorhaben
  • Qualifikation: Die Entwicklung und kontinuierliche Weiter­entwicklung not­wendiger Fähigkeiten
  • Wisens: Der Aufbau und das kon­ti­nu­ier­liche Ent­wicklung von Wissen, rund um die neue Situation.

Dies erreicht man durch:

  • eine nach­vollziehbaren Ver­än­de­rungs­argu­men­tation
  • eine auf das Unter­neh­men und Vor­haben­pla­nung angepasste Kommu­ni­ka­tions­­strategie
  • intensive und frühe Kom­muni­kation zu einem Vorhaben
  • eine auf die neue Situ­ation ab­ge­stim­mte Auf­bauorganisation
  • eine auf die neue Situation ab­ge­stim­mte Ab­lauforganisation
  • den projekt­begleitenden Transfer in die Organisation




Anlehnend an unser Angebot Coaching im Projekt, bei dem es eben­falls darum geht, den Wandel im Kopf des Individu­ums zu vollziehen, gehen wir bei der Orga­nisation und Implementierung von Veränderungen nach denselben Prinzipien vor.





zur Übersicht